DEUTSCHLAND HINKT BEI KREBSTHERAPIE HINTERHER

Aktualisiert: 21. Dez 2018



Zu den Antworten der Bundesregierung äußert sich der FDP-Gesundheitsexperte und Professor für Innere Medizin am Universitätsklinikum Würzburg, MdB Andrew Ullmann: 

“Die Antwort der Bundesregierung in Ihrer Offenheit hat mich schockiert. Die mittlere Bearbeitungszeit für eine klinische Studie mit CAR-T-Zellen liegt in Deutschland bei über 200 Tagen! Das ist im europäischen Vergleich vernichtend. In Norwegen liegt die Bearbeitungszeit gerade einmal bei 56 Tagen. Da ist es nicht verwunderlich, dass in Deutschland, bei über 80 Millionen Einwohner, gerade einmal 14 Studien zugelassen wurden. Norwegen hat gerade einmal über 5 Millionen Einwohner, aber 4 zugelassene Studien. Hochgerechnet auf die deutsche Bevölkerungszahl hätten die Norweger über 60 Studien.  

Wenn wir das Ziel haben, in der Forschung Weltspitze zu sein und innovative Forschung und Therapien so schnell wie möglich beim Patienten anwenden zu können, dann ist dieses Ergebnis ein Schlag ins Gesicht. Es ist für mich ein Hohn, dass die Bundesregierung hier keinen Handlungsbedarf sieht und selbstherrlich schreibt, dass die klinischen Prüfungen “gut etabliert und angemessen” seien. Gut ist in diesem Fall eben nicht gut genug.


©2018 by Prof. Dr. Andrew Ullmann. Impressum und Datenschutz.