©2018 by Prof. Dr. Andrew Ullmann. Impressum und Datenschutz.

 

Vernachlässigte Tropenkrankheiten: Eine Herausforderung, an der die Bundesregierung scheitert!

Prof. Dr. Andrew Ullmann (Obmann der FDP-Bundestagsfraktion im Gesundheitsausschuss und stellvertretender Vorsitzender des Unterausschusses Globale Gesundheit) zur Antwort der Bundesregierung auf die kleine Anfrage zur Bekämpfung vernachlässigter Tropenkrankheiten:


„Dieses Jahr werden die Weichen für die Bekämpfung der vernachlässigten Tropenkrankheiten gestellt. Die WHO wird eine Roadmap zur Bekämpfung vernachlässigter Tropenkrankheiten beschließen und die London Declaration soll in Kigali erneuert werden. In diesem entscheidenden Jahr muss die Bundesregierung mehr Engagement zeigen! Es kann nicht sein, dass sie zum jetzigen Zeitpunkt nicht einmal sagen kann, ob vernachlässigte Tropenkrankheiten einen Schwerpunkt der neuen Strategie der Bundesregierung zur Globalen Gesundheit, die bereits für Ende des vergangenen Jahres angekündigt war, bilden.“

Mehr Engagement nötig

Für Ullmann gibt es in Bezug auf das Engagement der Bundesregierung noch viel Luft nach oben. Er erklärt: „Vernachlässigte Tropenkrankheiten sind eine globale Herausforderung, an der die Bundesregierung scheitert! Die Bundesregierung hat zwar die Notwendigkeit der Bekämpfung vernachlässigter Tropenkrankheiten erkannt, dennoch ist ihr Engagement sehr überschaubar. Sie listet in ihrer Antwort ein Sammelsurium an Maßnahmen auf, die irgendwie im Zusammenhang mit vernachlässigten Tropenkrankheiten stehen. Schaut man sich aber die Zahlen genauer an, dann zeigt sich eindeutig eine Diskrepanz zwischen Gewichtung des Themas für die Weltgesundheit und tatsächlichem finanziellen Engagement. Ihre Minimalmaßnahmen helfen keinem! Die Bundesregierung muss endlich mehr liefern! Denn mit Programmen zur Bekämpfung vernachlässigter Tropenkrankheiten werden nicht nur einzelne Krankheiten bekämpft, sondern es wird damit gleichzeitig eine Gesundheitsinfrastruktur vor Ort aufgebaut. Damit werden Gesundheitssysteme gestärkt und Entwicklungsmöglichkeiten geschaffen.

Dieses Jahr haben wir die große Chance, den Kampf gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten zu forcieren. Umso wichtiger ist es, dass die Bundesregierung beim Kigali-Summit einen ehrgeizigen Beitrag zusagt.“

Koordinierungsschwächen der Bundesressorts

Ullmann fordert außerdem eine bessere Koordinierung der Bundesressorts: „Schwächen in der Koordinierung und Kohärenz betreffen nicht nur den Kampf gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten, sondern sind ein generelles Problem, das sich durch alle Bereiche der deutschen globalen Gesundheitspolitik zieht. Es braucht endlich eine strategische Koordinierungsstelle im Kanzleramt, um Schwächen in der Koordinierung und Kohärenz auf EU- und UN-Ebene ebenso wie innerhalb der G7 und G20 zu überwinden.“