In Dänemark die Zukunft gesehen

Aktualisiert: 1. März 2019

Digitalisierung ist ein Schlag- und Kampfwort geworden - gerade in der Gesundheitspolitik. Oft wird es mit nahezu magischen Versprechungen verbunden, ohne die Risiken zu sehen und genau so oft wird es mit Risiken verbunden, ohne die Chancen zu sehen.


Auf unserer Delegationsreise nach Dänemark haben wir Chancen und Risiken einer fortgeschrittenen Digitalisierung aus nächster Nähe sehen können. Wir haben aber auch staunend zur Kenntnis genommen, dass Digitalisierung eben bedeutet: vieles ändert sich. In Dänemark ist die Modernisierung des Gesundheitswesens nämlich nicht nur dadurch geschehen, dass von analog auf digital umgestellt wurde, sondern auch große Strukturreformen wurden angepackt.


Dazu zählt vor allem der Umbau der Krankenhauslandschaft. In Dänemark wurden kleine, nicht spezialisierte Häuser geschlossen. Sie waren ineffizient und arbeiteten nicht optimal. Stattdessen setzen die Dänen auf Super-Krankenhäuser. Zentralisieren und spezialisieren heißt das Motto und als Maßstab gilt die Qualität, nicht die Quantität.


Hätte Deutschland die Krankenhausstruktur seines nordischen Nachbarn, kämen in der Akutversorgung auf 1.000 Einwohner nicht 6,1 Betten, sondern lediglich 2,5. Auch gäbe es nicht 1.371 Plankrankenhäuser, sondern lediglich 330. Diese wären dann aber alle mit einem Computertomographen (CT) und mit Intensivbetten ausgestattet und könnten 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche, an 365 Tagen im Jahr die beste medizinische Versorgung bieten.


Wenn ich das in Diskussionen anspreche, geht sehr schnell die Angst um, dass die Versorgung vor Ort nicht mehr gewährleistet werden könnte, wenn das Krankenhaus schließt. Aber das ist ein Märchen und wird immer wieder vor allem von Landräten und Kommunalpolitikern geäußert, die sich vor allem um Wählerstimmen sorgen, statt sich um die bestmögliche medizinische Versorgung für Patientinnen und Patienten zu bemühen.


Denn das habe ich in Dänemark gelernt: Nicht alles funktioniert sofort und nicht alles ist optimal, aber die Grundzüge der Reform führen zu einer besseren Versorgung der Patientinnen und Patienten, sparen Kosten und rüsten das dänische Gesundheitssystem bestens für die Zukunft. Für mich ganz klar ein Vorbild für Deutschland!

©2018 by Prof. Dr. Andrew Ullmann. Impressum und Datenschutz.