Fans im Stadion erlauben!

Ende der Geisterspiele, auch Fans verdienen einen Vertrauensvorschuss. Wenn es im Supermarkt oder im Freibad funktioniert, dann sollten bei Sportveranstaltungen unter freiem Himmel begrenzt Zuschauer wieder zugelassen werden. Abstands- und Hygieneregeln werden bereits weitgehend eingehalten, das funktioniert nicht nur im Supermarkt, sondern auch in Stadien.

Prof. Andrew Ullmann, Obmann der FDP-Fraktion im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages und Infektiologe am Universitätsklinikum Würzburg, fordert: „Wir sollten bei Sportveranstaltungen unter freiem Himmel, wie der Fußball-Bundesliga, wieder begrenzt Zuschauer zulassen. Die vergangenen Tage und Wochen haben gezeigt, dass mit Abstand und Hygieneregeln weitere Normalität zurückgegeben werden kann. Wenn etwas ohne größeres Risiko möglich ist, sollte der Gesetzgeber es zulassen. Es ist jedoch wichtig, dass es ein Hygienekonzept gibt. Dazu gehören Abstandsregeln und Desinfektionsspender im Stadion. Die Entscheidung, wer ins Stadion hineingelassen wird, soll bei der DFL, den Vereinen und den Fanvertretungen liegen.“ Im Stadion wie im Supermarkt – Regeln gelten für alle Ullmann: „Wenn sich jemand im Stadion nicht an die Hygiene- und Abstandsregeln hält, dann gibt es zur Not Stadionverbote oder auch wieder Geisterspiele. Die Regeln sind zum Schutz da und alle müssen diese einhalten. Es läuft im Alltag ja bereits bestens, daher bin ich sehr optimistisch, dass wir als Gesellschaft dazu gelernt haben. Das gilt im Fußballstadion wie im Supermarkt oder Freibad.“


 
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • LinkedIn

©2018 by Prof. Dr. Andrew Ullmann. Impressum und Datenschutz.