Prof. Dr. Andrew Ullmann

Corona-Äußerungen von Maas undurchdacht und populistisch

  • Heiko Maas verspricht Lockerungen für Geimpfte, obwohl es kaum Impfstoffe gibt

  • Heiko Maas vergisst die Kinder, denn sie stehen in der Impfreihenfolge weit hinten

Zu den von Heiko Maas geforderten Lockerungen für Geimpfte äußert sich Prof. Andrew Ullmann (Obmann der FDP-Bundestagsfraktion im Gesundheitsausschuss): "Maas bleib bei deinen Leisten. Seine Aussagen sind eindeutig sehr populistisch und gar nicht durchdacht. In einer Zeit, wo der Impfstoff sehr begrenzt und nur für Alten- und Pflegeheime reichen wird, sind Sonderrechte für Geimpfte fehl am Platz. Heute haben gerade mal 1,3% der Menschen in Deutschland ihre erste Impfdosis erhalten. Diese Diskussion kann erst dann geführt werden, wenn das Impfangebote deutlich in die Breite geht, wie im Sommer. Jedoch sollten dann bereits Kinos und Restaurants unter wohldurchdachten und kontrollierten Hygienekonzepten öffnen dürfen. Aber was ist mit Schulen und KiTas? Kinder stehen in der Impfreihenfolge weiter hinten. Hier sollte sich Maas mal äußern! Oder will Heiko Maas etwa die grundsätzliche Schließung bis zum Sommer 2021 propagieren, wenn ausreichend Impfstoffe zur Verfügung stehen?"